Hinter der Angst – Mehr Träume wagen

Hinter der Angst – Mehr Träume wagen

Und hier stehe ich, atme tief durch und lächle.

Die letzten Wochen waren anstrengend, herausfordernd und bewegend.

Der Sturm ist vorüber.

Es war einer von vielen und vermutlich auch nicht der letzte auf meinem Weg.

Ich spüre Erleichterung und eine Mischung aus ruhiger Kraft und tiefem Vertrauen.

Blog als Audio (gelesen von Bianca Ritter)

 

Es ist nun über ein Jahr her, dass ich mich endgültig dazu entschlossen habe diesen Weg zu gehen, meinen Weg und mit dem Onlinekurs begonnen habe.

Ja, ich folge meiner Sehnsucht, wage es, meinen Traum zu leben, mir ein Business auf meinem Herzenswunsch aufzubauen.

Meine innere Stimme führt mich dabei und ich habe das Gefühl, das Leben unterstützt mich, wo es nur kann.

Und doch bewahrt mich das nicht davor, dass ich auch Herausforderungen meistern, mich meinen inneren Dämonen und Ängsten stellen muss.

Ich schreibe diesen Beitrag als Teil der Blogparade „Mein bestes Jahr 2018 – Mehr Träume wagen“ (Workbook). Und ja, das Wort „wagen“ passt für mich in diesem Zusammenhang. Denn es erfordert Mut.

Es hat einen Grund, warum ich solange gebraucht habe, wirklich meinen Weg zu gehen.

Es hat eine Ursache, warum so viele zögern, ihren Träumen zu folgen, vielleicht ja auch du.

Tiefsitzende Ängste und Glaubenssätze, Gedanken über das Leben und über uns selbst halten uns davon ab, oft unbewusst und verborgen.

Entscheiden wir uns, unseren Weg zu beschreiten und unseren Träumen, unserer Sehnsucht zu folgen, so wählen wir auch, uns den Ängsten, den Zweifeln, dem Schmerz in uns zu stellen.

Diese stehen oft zwischen dem, wo wir sind und dem, wo wir hinwollen, dem, wer wir wirklich sind.

Es ist etwas Wunderbares, damit zu beginnen, deinen Lebenstraum zu verwirklichen. Es schenkt so viel Freude, ein Gefühl von Erfüllung und tiefer Zufriedenheit. Und doch braucht es auch manchmal Mut und erfordert Stärke. Vielleicht kennst du das.

Vielleicht liegst du nachts wach, verspürst diese tiefe Angst vor dem nächsten Schritt.

Oder du bist gerade mit etwas gescheitert und hast keine Kraft und auch keine Lust, wieder aufzustehen.

Und genau jetzt kommen alte Glaubenssätze hoch und du hörst wie die Stimmen aus der Vergangenheit in deinem Kopf widerhallen, Sorgen und Zweifel säen.

Hättest du besser auf sie hören sollen? War es doch zu unvernünftig, zu anmaßend von dir, soviel zu erwarten???

Die Antwort lautet: Nein, das war es nicht.

Wenn es das ist, was du willst, was dir am Herzen liegt, dann solltest du den Weg gehen.

Wo auch immer du gerade stehst oder vielleicht festhängst und zögerst, denke daran, es ist dein Leben, deine Zeit, deine Wahl!

Und auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint, jeder erfolgreiche Mensch, jeder, der seinen Traum lebt, ist auch mal gescheitert.

Du weißt nicht, welchen Ängsten, welchen Gefühlen, welchem Schmerz er sich stellen musste, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Er ist nicht besser oder mutiger oder hat mehr Glück als du, er hat einfach nicht aufgegeben.

Das heißt nicht, dass der Weg zum Leben deiner Träume keine Freude macht. Meist ist er großartig!

Es ist eine atemberaubende, wundervolle Reise voller Glück, Schönheit und Selbsterfahrung und sie allein ist es schon wert, es zu wagen.

Aber es gibt auch die Momente, die dich zwingen zu wachsen, die dich herausfordern, die Augenblicke, in denen du entscheidest, nicht deiner Angst zu folgen, nicht aufzugeben, dich nicht kleiner zu machen als du bist, sondern deinem Traum, treu zu bleiben, den Glauben nicht zu verlieren und dich deinen Gefühlen zu stellen.

Meist ist die Angst vor der Angst viel größer, als deine eigentliche Furcht, als die Hürde selbst.

Und dann, wenn der Sturm wieder vorüber ist, du dich ihm gestellt hast, wirst du spüren, dass du stärker geworden bist.

Mit jedem Mal, wo du dich entscheidest, wieder aufzustehen, und Hindernisse überwindest, wirst du deutlicher fühlen, wer du bist und was du willst.

Mit jedem Mal, wo du Zweifel und Meinungen anderer loslässt, wirst du freier werden. Mit jedem Mal, wo du dich deiner Angst stellst, wird es leichter werden.

Du wirst nicht mehr so lange zögern, nicht mehr hadern, du wirst viel schneller, den Mut finden, den nächsten Schritt zu gehen. Du wirst nicht mehr versuchen, die Gefühle zu verdrängen. Du wirst sie spüren und ziehen lassen.

Denn du weißt, was dich danach erwartet, nach der Hürde, hinter der Angst: Und das ist Freude, pure Lebensfreude!

Du wirst dich befreit und leicht fühlen und wohl mit dir und deinem Leben, zur richtige Zeit, am richtigen Ort.  Du wirst spüren, wie es ist, deinen Weg zu gehen und vom Leben dabei unterstützt zu werden!

Du wirst erfahren, wie es ist, der Welt das zu geben, was nur du ihr geben kannst. Denn es ist dein Traum, dein Leben, dein Weg!

Also folge deiner Sehnsucht und gibt nicht auf! Bitte, gib nie auf!

Damit du eine Vision, einen Leitstern hast, der dir leuchtet, wenn es mal dunkel um dich wird, kann ich dir hier eine wunderbare Übung aus „Mein bestes Jahr 2018“ geben, die Autorinnen habe sie mir für meine Leser, also für dich, geschenkt: Die Vision von deinem grandiosen Business (pdf).

Und falls du dir eine tiefere Verbindung zu deiner inneren Stimme wünschst und deine Einzigartigkeit leben möchtest, dann kannst du hier an meinem gratis Webinar „Spüre deine innere Weisheit“ teilnehmen oder dich auch über meinen Onlinekurs „Zarte Seele, wildes Herz“ informieren.

Weitere Beiträge zur Blogparade „Mein bestes Jahr“ erscheinen heute auf:

Goldblatt

Do it like a butterfly

Happy Mind

Agon – Der Theaterblog

 

The following two tabs change content below.
Hallo, ich bin Bianca Ritter und arbeite als freie Autorin. Du findest auf „Sternschnuppenzeit“ Inspiration und praktische Tipps, um das Leben zu leben, von dem Du träumst. Es geht darum, wieder mehr Zeit mit Dingen zu verbringen, die dir wirklich wichtig sind, nach den Sternen zu greifen und deine Wünsche und Träume zu leben! Mein erster Roman "Das Erbe von Alchatar" wurde 2012 veröffentlicht.

3 Kommentare

  1. RgB

    Danke für den schönen Artikel, liebe Bianca. Ich finde mich sehr darin wieder.
    Und freue mich jetzt noch mehr auf das neue Jahr, das Träumen und Träume Planen und auf die vielen kleinen und großen Wunder, die darauf folgen. 🙂

    Antworten
  2. Sonja Alphonso

    Ich lese deine Beiträge gerne, mir gefällt deine ruhige, sanfte und ehrliche Art

    Antworten
  3. Stefanie Wißmer

    Liebe Bianca,
    Danke für Deinen schönen Blog.
    Meiner Erfahrung nach ist die Angst vor unserer Größe um ein vielfaches größer als vor allen anderen Dingen/Situationen. Und Oft schieben wir diese nur vor, um nicht weitergehen zu müssen und in unsere Kraft zu kommen.
    Mir hat sehr geholfen, die Angst als Hinweis auf den Rand meiner Komfortzone zu begreifen, diese wahrzunehmen und immer wieder mutig einen Schritt darüberhinaus zu setzen. Somit ist sie nichts mehr, was es zu bekämpfen oder weg zu machen gilt. Vielmehr ist sie ein wertvoller Wegweiser, wo es genau in meinem Leben weitergeht. Sehr präzise und hilfreich.
    Wünsch Dir alles Gute mit Deinen Richtungsweisern auf Deinem ganz persönlichen Weg.

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kraftbaum

Ruhig und kraftvoll wie ein Baum

Die praktische Meditation (5 min)

für zwischendurch

Hol dir jetzt die geführte Meditation als Geschenk!

Dankeschön! Jetzt Email bestätigen und Meditation downloaden.

Share This