Seite wählen

3 effektive Techniken um kreisende Gedanken zu stoppen

3 effektive Techniken um kreisende Gedanken zu stoppen

Ein Moment der Ruhe, Zeit für dich, Zeit zum ausruhen und genießen! Du willst einfach die Seele baumeln lassen und dich entspannen.

Aber dann geht es nicht!

Ein Gedanke jagt den nächsten.

Und obwohl du es nicht willst, bist du mit dem Kopf bei Situationen und Gesprächen der vergangenen Tage oder bei der Planung der nächsten Woche.

Du kannst die Ruhe nicht genießen, dich auf die Entspannung im Garten, auf der Terrasse oder bei einem wohltuenden Schaumbad einlassen, obwohl du dich so darauf gefreut hast.

Umso stärker du dich anstrengst, den Alltag für einen Moment komplett zu vergessen, umso mehr Gedanken scheinen plötzlich aufzutauchen. Du hast das Gefühl, du kannst machen, was du willst, es wird nicht still in deinem Kopf.

Das ist nervig und ärgerlich und du fragst dich wie du das verändern kannst. Du wünschst dir so sehr, einfach den Moment genießen und komplett abschalten zu können.

Aber du merkst: Innere Ruhe kommt nicht per Knopfdruck.

Das Gute ist, das ist gar nicht so schwer.

Es braucht einfach etwas Übung, um anzukommen und diese wohltuende Stille in deinem Kopf zu empfangen.

Und ich kann dich beruhigen. Du musst keine langjährige Ausbildung in einem buddhistischen Kloster machen.

Es gibt leichte und wirkungsvolle Methoden, um das Karussell der ständig kreisenden Gedanken anzuhalten und dich zu entspannen.

3 davon möchte ich dir hier vorstellen.

1. Lenke deine Aufmerksamkeit auf die Natur

Gehe hinaus ins Grüne.

Du kannst dich in deinen Garten setzen oder auch an einen schönen Platz auf einer Wiese oder im Wald.

Wichtig ist, dass du etwas Ruhe um dich herum hast und nicht gestört wirst.

Und dann lenke deine Aufmerksamkeit auf deine Umgebung und erfhare sie ganz bewusst mit deinen Sinnen.

Was siehst du?

Welche Farben haben beispielsweise die Blätter an den Bäumen und Büschen? Bewegen sie sich im Wind? Scheint das Licht durch sie hindurch? Wie sieht die Struktur der Rinde des Baumes aus oder welche Blumen wachsen um dich herum? Gibt es Wolken am Himmel?

Was hörst du?

Ist da ein Rascheln in den Blättern? Hörst du die Vögel zwitschern, sind da in der Ferne einige Autos, die vorbeifahren? Vielleicht ein Flugzeug am Himmel, ein Hund, der bellt, das Summen von Bienen oder anderen Insekten?

Was riechst du?

Duftet es nach frischen Blumen oder Kräutern, nach Gräsern? Oder liegt eine salzige Brise in der Luft?

Und was fühlst du?

Findest du es warm oder eher kühl? Bist du irgendwo verspannt, eher müde oder aufgedreht oder ganz entspannt? Was spürst du? Wie fühlen sich deine Füße oder deine Beine an? Ist dein Kopf schwer?

Sag dir, wenn du wieder in Gedanken abschweifst, ganz bewusst: Ich bin jetzt hier!

Lass dir Zeit dabei.

Nimm einfach alles bewusst wahr, was jetzt gerade ist ohne es zu bewerten. Atme während der Übung bewusst tiefer als normal. Du wirst sehen, wie du immer ruhiger und entspannter wirst.

 

2. Mache eine Fantasiereise

Bei einer Fantasiereise leitet dich jemand. Du lauschst der Stimme und gehst gedanklich auf eine Reise, das heißt, du stellst dir vor, wie du  beispielsweise am Meer oder auf einer Frühlingswiese bist.

Man kann auch Heilreisen für ganz bestimmte Themen machen.

Ich mache das regelmäßig mit meinen Klienten in meinen Coachingprogrammen. Es hilft ihnen, mehr von Kopf ins Gefühl zu kommen und sich mit sich zu verbinden.

Fantasiereisen sind eine schöne Möglichkeit, um schnell vom Alltag abzuschalten. Klick für tweet

Wenn du in deinen Gedanken gerade am Strand im warmen Sand sitzt und den heranrollenden Wellen lauschst, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass du dabei an den nächsten Einkauf im Supermarkt denkst.

Du nimmst quasi eine Auszeit vom Alltag, einen „kleinen Urlaub“ zwischendurch.

Der Vorteil ist, du kannst an die verschiedensten Orte reisen, in eine Winterlandschaft, auf eine Südseeinsel oder auch hinauf in die Wolken. Die Länge passt du an deinen Tagesplan an. Du kannst eine Traumreise machen, die eine ganze Stunde dauert oder auch nur 5 Minuten.

Du hast so die Möglichkeit leicht zu lernen, deine Gedanken bewusst zu lenken und zur Ruhe kommen zu lassen. Automatisch wird es in deinem Kopf von Mal zu Mal stiller und du kannst leichter und schneller entspannen.

Sich bei der Meditation erst einmal führen zu lassen, ist eine schöne Gelegenheit, um das zu üben.

3. Spüre die Liebe-Güte Meditation

Diese Meditation ist eine Technik, die ich vor Jahren von dem buddhistischen Mönch Bhante Vimalaramsi bei einem seiner Deutschlandbesuche erlernt habe und seitdem gerne anwende.

Sie ist simpel und äußerst effektiv.

Du stellst dir bildhaft vor, wie eine Person, die du gerne hast, glücklich ist. Du betrachtest in Gedanken, wie sie sich freut und freust dich mit ihr.

Das erzeugt ein Gefühl von Liebe und Güte in dir.

Ich finde, diese Meditation einfach wunderbar. Es ist nicht nur für den Kopf, sondern auch fürs Herz wohltuend – ein wunderschönes Gefühl!

Du kannst dir die Person in den verschiedensten Situationen vorstellen oder auch nach einer Weile zu einer anderen Person wechseln. Wenn du magst, kannst du dir auch ein Bild davon machen, wie du selbst glücklich aussiehst und dich darüber freuen.

Diese Übung wiederholst du dann einige Male. Sie wirkt entspannend und hinterlässt ein wohliges und positives Gefühl. Ich mache sie immer sehr gerne.

Falls du also wieder einmal abschalten willst und nicht kannst, weil du zu viele Gedanken im Kopf hast, kennst du nun diese einfachen 3 Techniken.

Du kannst sie in den Alltag integrieren und auch für nur wenige Minuten anwenden. So kannst du selbst kleine Pausen für dich nutzen.

Welche der 3 Methoden spricht dich am ehesten an?

Hast du sie schon selbst ausprobiert?  Falls ja, welche Erfahrungen hast du gemacht?

Und falls du dir mehr Verbundenheit mit deiner inneren Stimme wünschst, lade ich dich gerne in meine Gruppen auf Facebook ein. Dort teile ich Impulse aus meinen Coachings mit dir:

Finde deine Berufung – Frei und erfüllt deine Gabe leben

Einfach DU – Erfolgreich selbstständig auf deine Art (extra Gruppe für Coaches, spirituelle Lehrer und Dienstleister)

The following two tabs change content below.
Bianca Ritter ist Buchautorin. Sie reist seit Anfang 2018 mit ihrem Mann und Hund durch Europa. Ihre Herzensmission ist es, Menschen dabei zu unterstützen,sich wieder mit ihrer inneren Stimme zu verbinden und herauszufinden, was sie im Leben wirklich glücklich macht.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This