Was dir in deinem Leben wirklich fehlt

Was dir in deinem Leben wirklich fehlt

Wenn du das Gefühl hast, dass dir etwas in deinem Leben fehlt, hast du vermutlich Recht.

Doch es ist nicht der neue Job, der Partner, mehr Geld oder Freizeit.

Was dir wirklich in deinem Leben fehlt, bist DU.

Dir fehlt die Verbindung zu dir, der Kontakt zu deiner inneren Stimme, zu dem, was DU bist.

Blog als Audio (gelesen von Bianca Ritter)

 

Wir machen so viel in unserem Leben, so viele Pläne, so viel Arbeit, so viele Aktivitäten, so viele Forderungen und unerfüllte Wünsche …

Hast du dich einmal gefragt:

Wieviel davon bist wirklich DU?

Was davon ist DEINS?

Wir hören unsere innere Stimme kaum noch.

Sie ist vergraben unter tausenden Stimmen anderer Menschen.

Ohne es zu merken, leben wir deren Träume und Vorstellungen, verlieren uns in ihren Lebensplänen.

Wir folgen den Stimmen unserer Eltern, Lehrer, Freunde, Vorgesetzten, den Stimmen aus dem Fernsehen oder Internet.

Aber tief in dir spürst du, dass du gegen deine eigene Stimme handelst, wider deiner Natur lebst und das Gefühl in dir beständig unterdrückst.

Du fühlst, dass etwas nicht stimmt, dass da etwas falsch läuft in deinem Leben.

Du bist nicht glücklich.

Und doch hörst du immer wieder darauf, wenn andere es gut mit dir meinen.

Du übernimmst ihre Überzeugungen, ihr Bild von einem perfekten und glücklichen Leben.

Dabei haben sie diese wahrscheinlich selbst nur übernommen.

Und so versucht jeder ein tolles Leben zu leben, aber kaum einer lebt, was er wirklich will.

Ich frage dich: Wie kannst du glauben, dass jemand anderes besser weiß, was gut für dich ist und welchen Weg du wählen sollst als DU selbst???

Ich glaube, jeder Mensch hat besondere Neigungen und Talente.

Das sind einfach Dinge, die du von Herzen gerne tust, ganz gleich ob sie Erfolg bringen oder nicht.

Und es kann nicht falsch sein, diese zu tun!

Du kannst nicht wirklich verlieren.

Jeder „Fehler“, jede „Niederlage“, jedes „Versagen“, das du auf deinem Weg erlebst, bringt dich näher zu dir.

Es zeigt dir deine tiefen Wünsche, die Sehnsucht in deinem Herzen, dich so auszudrücken, wie du bist.

Und meist kommt dann der Erfolg mit der Zeit von ganz alleine.

Denn wenn du etwas mit Leidenschaft machst, bist du viel besser darin.

Ich selbst habe sehr, sehr viele verschiedene Berufe ausprobiert, bis ich erkannt habe, dass ich mit dem Schreiben mein Geld verdienen will.

Wenn ich schreibe, dann vergesse ich alles um mich herum. Ich bin danach gestärkt und voller Energie, statt erschöpft zu sein, selbst wenn ich stundenlang damit beschäftigt war.

Es ist einfach mein Ding!

Und ich vertraue darauf, dass ich damit auf meinem Weg bin. Es fühlt sich richtig an.

Lausche deiner Stimme, dem leisen Flüstern, dass dir immer wieder zeigt, was DU liebst.

Nimm wahr, wenn du gegen dich lebst. Spüre bei deinen Entscheidungen, ob sie wirklich von dir kommen oder „anerlernt“ wurden.

Die Stimme wird lauter werden.

Mit jedem Mal, wo du sie erhörst, wirst du sie stärken.

Du wirst DICH und das, was du willst, allmählich immer deutlicher spüren.

Deine innere Stimme spricht in jedem Moment zu dir.

Du musst sie nur in all dem Stimmengewirr wiedererkennen.

Es ist die Stimme, die stets liebevoll zu dir spricht – ohne Erwartungen, ohne Vorwürfe, ohne Ziel und ohne Druck.

Einige Wege, die es dir leichter machen, dich mit deiner inneren Stimme zu verbinden, zeige ich übrigens im Webinar “Spüre deine innere Weisheit”.

Die Teilnahme ist kostenlos.

The following two tabs change content below.
Bianca Ritter ist Mentorin für Berufung und Intuition. Sie reist seit Anfang 2018 mit ihrem Mann und Hund durch Europa. Ihre Herzensmission ist es, Menschen dabei zu unterstützen,sich wieder mit ihrer inneren Stimme zu verbinden und herauszufinden, was sie im Leben wirklich glücklich macht. Sie hilft auch Selbstständigen dabei, ihr Business ganz auf die eigene Art zu kreieren, frei und authentisch. Ihre Facebookgruppen Finde deine Berufung - Frei und erfüllt deine Gabe leben Einfach DU – Erfolgreich selbstständig auf deine Art

9 Kommentare

  1. Meike Sopar

    Danke du hast vollkommen Recht und je älter man wird desto mehr hat man sich verloren …

    Antworten
  2. Katja

    Was für ein schöner Artikel! Vielen Dank, liebe Bianca.

    Ich mache auch hin und wieder die Erfahrung, den Kontakt zu mir selbst zu verlieren. Es entsteht dann ein Gefühl von Leere und Lustlosigkeit. Die eigene Stimme zu hören, ist oft nicht leicht.

    Was mir hilft ist, alles auszumachen (Laptop, Handy, andere Störquellen 😉 ), tief durchatmen und die Frage: was ist meines? Was will ich? Was sagt mein Bauch dazu? Meist dauert es ein Weilchen, aber dann ist sie wieder da: leise, ganz leise kommt sie an und bringt gleichzeitig eine Kraft und Stärke mit, die wohltuend ist. Und ja, ich denke, etwas Mut gehört auch dazu. Also ihr Lieben: Nur Mut! Es ist eure Stimme! Hört auf sie! 🙂

    Alles Liebe,
    Katja

    Antworten
    • Bianca Ritter

      Liebe Katja,

      ich danke dir 🙂

      Ja, das ist eine wunderbare Idee einmal bewusst alles auszuschalten, dir Zeit für dich nehmen und in dich hineinzuspüren.Und du hast Recht, da gehört auch etwas Mut dazu. Gerade wenn ich spüre, dass da etwas schief läuft, habe ich vielleicht Angst zu hören, was meine innere Stimme dazu sagt. Aber gerade dann ist es ja auch besonders wichtig.

      Danke für deine motivierenden und wertvollen Worte!

      Liebe Grüße, Bianca

      Antworten
  3. Celine

    Ohh Bianca, was für ein schöner Artikel!
    Da steckt so viel Wahrheit drin.

    Es stimmt, es ist so leicht sich in unserer Gesellschaft etwas verloren zu fühlen und seine innere Stimme zu überhören. Deshalb finde ich es auch richtig schön, deine Idee mit den Fantasiereisen!

    Freue mich darauf mehr von dir zu lesen,
    Liebe Grüße, Celine

    Antworten
    • Bianca Ritter

      Liebe Celine,

      Dankeschön für deine lieben Worte.
      Ja, für mich ist es auch immer eine große Lernaufgabe mich in andere einzufühlen und an ihren “Welten” teilzuhaben ohne mich selbst dabei zu verlieren.
      Die Fantasiereisen mit den Tieren tun mir immer sehr gut, weil sie meine eigene Kraft stärken, also das, was schon in mir ist. (z. B. den Blick für die kleinen, schönen Dinge oder mein Freiheitsgefühl oder die Durchsetungskraft).

      Schön, dass du jetzt auf dem Blog mit dabei bist 🙂

      Ganz liebe Grüße, Bianca

      Antworten
  4. Marci

    Liebe Bianca,

    welch ein schöner und zu denken anregender Post. Ich merke auch immer wieder, dass es mir fehlt auf diese kleine innere Stimme etwas besser zu hören.

    Ansonsten finde ich deinen Blog total stimmig, man fühlt sich gleich sehr wohl. Geh mal stöbern:)
    Lieben Gruß Marci

    Antworten
    • Bianca Ritter

      Hallo Marci,

      vielen viel Dank für deinen netten Kommentar. Es freut mich, dass dieser Blog dir gefällt.
      Ich kann das gut nachempfinden, was du schreibst.
      Ich habe ich geschreiben, weil ich selbst auch viel zu oft, meine innere Stimme mit den Stimmen anderer verwechselt und dann erst später gemerkt habe, dass ich mich damit gar nicht wohlfühle.

      Ganz liebe Grüße, Bianca

      Antworten
  5. Steffi

    Liebe Bianca,

    das ist ein toller Post, vielen Dank dafür! 🙂
    Ich lerne noch immer meiner inneren Stimme zu folgen, es ist so schwer damit anzufangen, wenn man immer der Stimme anderer gefolgt ist.
    Aber mit jedem Schritt merkt man, dass alles, was du sagst, stimmt: Es ist unmöglich zu verlieren, wenn ich mir selbst treu bin!

    Ich werde mich jetzt mal durch den Blog schmökern!

    Viele Grüße,
    Steffi

    Antworten
    • Bianca Ritter

      Liebe Steffi,
      vielen lieben Dank. Das freut mich.
      Schön, dass du das auch so empfindest.
      Ich selbst finde es auch immer wieder schwer, zu unterscheiden zwischen miener Stimme und der von anderen. Aber wenn es gelingt, ist es richtig toll und ja, man kann nichts verlieren.

      Schön, dass du auf meinem Blog bist!

      P.S.
      Ich sehe, du bist auch ein Hundfan 🙂 Ich habe hier beim Schreiben auch meinen neben mir liegen.

      Ganz liebe Grüße, Bianca

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wie du Dinge nicht länger aufschiebst - Sternschnuppenzeit - […] Falls du zu viele Frösche an deinem Tag hast, empfehle ich dir meinen Beitrag Was dir in deinem Leben…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kraftbaum

Ruhig und kraftvoll wie ein Baum - Meditation

Trage dich jetzt in den Newsletter ein

und erhalte die Meditation (5 min)

als Geschenk!

(Infos, Datenschutz)

Dankeschön! Jetzt Email bestätigen und Meditation downloaden.

Pin It on Pinterest

Share This